Nicht schweigen!

Jede Form von Unzufriedenheit sollte bei dem Partner angesprochen werden – das gilt auch in puncto Sex. Denn nur, wenn man die Ängste, Wünsche und Vorlieben des anderen kennt, kann man darauf eingehen, und der Sex bringt beiden Spaß. Und mit dem Spaß kann sich auch die Lust verdoppeln.

Vorspiel neu entdecken

Einige Frauen haben aufgrund von schlechten Erfahrungen Probleme, feucht zu werden. Um dies zu vermeiden, kann es schon hilfreich sein, das Vorspiel zu intensivieren. Sollte das nicht helfen, scheuen Sie sich nicht, mit Ihrem Frauenarzt darüber zu sprechen. Mittlerweile gibt es viele Wege und Mittel, das Problem zu lösen.

Sich fallen lassen

Viele Frauen können „beim Akt“ nicht abschalten oder sich vor Scham nicht „fallen lassen“. Hier kann es helfen, vor dem Vorspiel gemeinsam zu essen und vielleicht sogar aphrodisierende Lebensmittel wie Austern, Granatapfel, Chili, Trüffel, Muskat, Ingwer zu verwenden. Dazu ein Glas Champagner, der übrigens auch eine aphrodisierende Wirkung haben soll, und das Fallenlassen kann beginnen.

Selbst ist die Frau

Machen Sie es sich mal wieder selbst! Denn: Wenn Frau nicht weiß, was ihr gefällt, kann sie im Bett auch nicht sagen, wie sie es gerne (anders) hätte. Und wie findet man am besten heraus, was gefällt? Genau, durch Selbstbefriedigung. Der Sex mit sich selbst tut auch der Seele und dem Körper gut. Ob dabei die eigenen Finger oder ein Sexspielzeug zum Einsatz kommen, ist egal. Jede Variante hat ihren eigenen Reiz.

Neues ausprobieren

In vielen Beziehungen hat sich der Alltag eingestellt – leider auch im Bett. Routine kann ein Lustkiller sein. Experimentieren kann das Zauberwort heißen. Ob sexy Unterwäsche, spannende Sextoys oder ein erotischer Film – der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Langeweile im Bett war gestern – probieren Sie Neues aus! Das kann wahre Sexwunder bewirken!

Sextoy-Tipp: Das neue Spielzeug sollte gemeinsam eingekauft werden – so steigt die Vorfreude. Und wenn es soweit ist, dass es endlich zum Einsatz kommt, gilt die Devise: es langsam angehen lassen. Lassen Sie die Spiele beginnen und haben Sie vor allem eins: Spaß!