Sie sind auf der Suche nach einem harmonischen Mittel, das ihren Körper nicht belastet – und trotzdem zuverlässig eine Schwangerschaft verhindert. Hier eignen sich natürliche Verhütungsmethoden. Diese sind weit weniger kompliziert als allgemein vermutet – und sicher sind sie auch.

Mit nur 60 Sekunden täglich kann jede Frau auf natürlichem Wege eine Schwangerschaft vermeiden

Grünes Licht für die Lust

Der weibliche Zyklus ist rund vier Wochen lang. Doch nur wenige Tage davon sind wirklich fruchtbar, den Rest des Monats kommt man ohne Verhütungsmittel aus. Wer auf Chemie verzichten möchte, kann beispielsweise das Prinzip der „Natürlichen Familienplanung“ (kurz NFP) nutzen. Durch das regelmäßige Messen der Temperatur und die genaue Beobachtung des eigenen Körpers lernt man schnell, wann die „gefährlichen“ Tage anstehen.

Weniger kompliziert ist ein sogenannter digitaler „Verhütungscomputer“. Dieser passt sich an die Lebensgewohnheiten der Besitzerin an und zeigt zuverlässig die „roten“ Tage, an denen man auf Geschlechtsverkehr verzichten, beziehungsweise mit einem Kondom verhüten sollte. Die anderen Tage des Zyklus, an denen man nicht schwanger werden kann, werden durch ein grünes Licht markiert.

Schwangerschaft vermeiden oder Wunschbaby planen

Moderne Verhütungscomputer funktionieren ganz leicht: Alles, was hierfür benötigt wird, sind die tägliche Temperaturmessung und die Bestätigung der Menstruation. Dank des gespeicherten Algorithmus übernimmt der Computer die restliche Arbeit. Mit nur 60 Sekunden täglich kann jede Frau auf natürlichem Wege eine Schwangerschaft vermeiden oder auch ihr Wunschbaby planen.