Natalie Kriwy: 14/09 Tagebuch einer Genesung
Natalie Kriwy: 14/09 Tagebuch einer Genesung

Die Diagnose Brustkrebs traf die Fotografin Natalie Kriwy mit 32 Jahren. Statt an diesem Schicksalsschlag zu verzweifeln, begann sie, ihren durch die Krankheit veränderten Körper und ihren Alltag zu dokumentieren.

„Ein lebensbejahendes Werk, das durch Bildsprache und tragende Erinnerungen fasziniert“ Sven Gennermann, Key Account Manager – Mediaplanet Verlag Deutschland GmbH.

Prestel Verlag, ISBN:

978-3-7913-8233-3

UVP € 29,95 [D]

Erhältlich bei:

Amazon, buecher.de, ebook.de, genialokal.de, Hugendubel, Thalia, randomhouse, Weltbild.de

Anfang September 2011 entdeckte ich in meiner linken Brust einen kleinen, festen Knoten. Der beunruhigte mich sehr. Zehn ungewisse, belastende Tage und verschiedene Arztbesuche später erhielt ich die Diagnose Brustkrebs.

Ich war damals fast erleichtert, weil ich endlich wusste, was los war, weil ich Gewissheit hatte und dem Krebs den Kampf ansagen konnte. Als dann auch noch ein humangenetischer Test ergab, dass ich Trägerin des Gendefekts Typ BRCA1 bin und ein hohes Risiko besteht, erneut an Brustkrebs zu erkranken, entschloss ich mich zu einer beidseitigen Brustamputation.“  

Natalie Kriwy beobachtete jede Veränderung an ihrem Körper neugierig. „All diese habe ich in Hunderten Porträts festgehalten“, erzählt sie. Zwei Jahre lang fotografierte sie sich regelmäßig selbst, aber auch ihre direkte Umgebung, ihre Wohnung, ihr Krankenhauszimmer und sogar den OP-Saal, wo die beidseitige Brustamputation stattfand.

Zu den bewegenden Bildern kamen Hunderte Seiten voller Tagebucheinträge, in denen sie ihre Erlebnisse und Gefühle sehr offen notierte. Ihre schonungslos ehrlichen und manchmal sogar humorvollen Bilder zeigen, mit wie viel Kraft, Willen und positiver Haltung Natalie Kriwy durch den Krebs gegangen ist und ihn überstanden hat.

„Erst einige Monate nach Therapieende entschied ich mich, aus allen gesammelten Dokumenten ein Buch zu realisieren, um anderen Betroffenen, die in einer ähnlichen Situation sind, in der ich 2011 war, Mut zu machen, dem Krebs den Kampf anzusagen.“ Das Buch ist das beeindruckende Resultat einer sehr persönlichen und intimen Lebensobservierung. Eine bewundernswerte Chronik.

14.10.2011 „Die ersten Haare sind ausgefallen. Die anderen werden wohl auch nicht mehr lange halten.“

14.02.2012 „Gestern bin ich 33 geworden. Vor genau fünf Monaten hat Frau Fischer mir mitgeteilt, dass ich Brustkrebs habe. Jetzt ist die Therapie abgeschlossen.“

Wer ist Natalie Kriwy?

Natalie Kriwy wurde 1979 als Deutsch-Französin in München geboren und ist dort aufgewachsen. Ihren BA Editorial and Advertising Photography absolvierte sie am Kent Institute of Art and Design in Rochester. Ihren Master in Neue Medien machte sie an der Pariser École Nationale Supérieure de Création Industrielle. Anschließend zog sie nach Berlin und erwarb an der Universität der Künste einen Master Art in Context. Natalie Kriwy lebt in Lübeck und arbeitet als freie Fotografin für Merian, Stern, The Guardian, Dummy Magazin und andere Medien.

www.nataliekriwy.com