Stecken Sie deshalb aber bitte nicht den Kopf in den Sand, denn alternativ zur Vogel-Strauß-Taktik können Sie einiges tun, um leichter durch die zweite Pubertät, wie das Klimakterium häufig genannt wird, zu kommen. Beherzigen Sie die folgenden 5 Tipps und Ihr Körper wird es Ihnen danken:

  1. Akzeptieren Sie, was Sie nicht ändern können
    Ihre fruchtbaren Jahre verabschieden sich und Sie wechseln in eine neue Lebensphase. Freunden Sie sich mit diesem Gedanken an und betrachten Sie dankbar, was Ihr Körper in den vergangenen Jahren alles für Sie geleistet hat.
     
  2. Lernen Sie, Ihrem Körper zu vertrauen
    In Ihrem Innern findet in den Jahren des Wechsels ein großer Umbau statt. Spüren Sie in Ihren Körper hinein und geben Sie ihm, wonach er wirklich verlangt. Gönnen Sie sich Ruhephasen, werden Sie achtsamer und liebevoller im Umgang mit sich selbst.
     
  3. Essen Sie hochwertig und vielfältig
    Wenn Sie Ihren Körper wirklich unterstützen wollen, schenken Sie ihm abwechslungsreiche Kost mit vielen verschiedenen Nährstoffen. Essen Sie mindestens drei Portionen Gemüse und zwei Portionen Obst pro Tag, greifen Sie zu Vollkornbrot statt Weißmehlprodukten und setzen Sie Hülsenfrüchte aller Art auf Ihren Speiseplan. Trinken Sie mindestens zwei Liter Wasser oder Kräutertee am Tag.
     
  4. Reduzieren Sie Ihren Stress
    Stress löst im Körper komplexe hormonelle Reaktionen aus. Je gestresster Sie sind, desto weniger Kraft steht Ihrem Körper für die wechseljahresbedingten Schwankungen zur Verfügung. Reduzieren Sie Stress und sorgen Sie aktiv für Entspannung. Neben täglichen Spaziergängen bieten sich geführte Sessions wie autogenes Training, progressive Muskelentspannung oder Meditationen an (Youtube).
     
  5. Denken Sie pragmatisch
    Bei starken Hitzewallungen bieten sich Wechselsachen und Zwiebellook an. Wenn Sie merken, dass Ihre Stimmung kippt, atmen Sie bewusst und tief. Wenn Sie unter Schlafstörungen leiden, sorgen Sie für feste Nachtzeiten und eine gute Schlafhygiene. Eliminieren Sie Handys, Tablets und Fernseher aus Ihrem Schlafzimmer, lüften Sie gut und lesen Sie vor dem Einschlafen.

Wenn Sie es schaffen, die Perspektive zu wechseln, haben Sie eine gute Chance auf entspannte Wechseljahre. Konzentrieren Sie sich nicht auf mögliche unangenehme Begleiterscheinungen, sondern entdecken Sie die Chance, die in diesem Wechsel liegt.

Sorgen Sie gut für sich und wechseln Sie ganz bewusst in eine glückliche, erfüllende neue Lebenshälfte.

Wir unterstützen, inspirieren und vernetzen Frauen ab 40. Frisch und rebellisch. Weiblich und positiv.
www.lemondays.de